DE
-A A A+

Waldkliniken Eisenberg

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für Bestellungen über shop.waldkliniken-eisenberg

 

§1 Geltungsbereich und Anbieter

§1 Geltungsbereich und Anbieter

(1) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB" genannt) regeln den Verkauf von Produkten durch die 

powerpress medien GmbH - Kommunikationsagentur
Asylstraße 2a
D-92637 Weiden
Telefon: 09613882820
Fax: 096138828240
E-Mail: info(at)shop.waldkliniken-eisenberg.de

(nachfolgend auch „Anbieter“) an Sie (nachfolgend auch „Besteller“), in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.

(2) Das Warenangebot im vorgenannten Online-Shop richtet sich ausschließlich an volljährige Verbraucher. Verbraucher im Sinne der gesetzlichen Definition ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

(3) Abweichende AGB des Bestellers werden zurückgewiesen.

(4) Bitte lesen Sie diese Bedingungen aufmerksam, bevor Sie eine Bestellung an die powerpress medien GmbH aufgeben. Durch Aufgabe einer Bestellung an die powerpress medien GmbH erklären Sie sich mit der Anwendung dieser Verkaufsbedingungen auf Ihre Bestellung einverstanden.

(5) Im Onlineshop der powerpress medien GmbH bieten wir Ihnen den Verkauf von folgenden Produkten an: Merchandise-Artikel, Pflegeprodukte, Spielwaren und Lebensmittel.

§2 Zustandekommen des Vertrages

§2 Zustandekommen des Vertrages

(1) Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende Sprache ist ausschließlich Deutsch. 

(2) Die Angebote richten sich ausschließlich an Endkunden mit einer Rechnungs- und Lieferanschrift in Deutschland.

(3) Die Präsentation der Waren im Online-Shop stellt kein rechtlich wirksames Angebot dar. Durch die Präsentation der Ware wird der Kunde lediglich dazu aufgefordert ein Angebot zu machen.

(4) Ihre Bestellung stellt ein Angebot an Anbieter zum Abschluss eines Kaufvertrages dar. Der Besteller gibt ein verbindliches Angebot ab, wenn er den Online-Bestellprozess unter Eingabe der dort verlangten Angaben durchlaufen hat und im letzten Bestellschritt den Button „Zahlungspflichtig bestellen“  anklickt.

(5) Der Kaufvertrag zwischen dem Anbieter und dem Besteller kommt erst durch eine Annahmeerklärung des Anbieters zustande. Diese erfolgt zum früheren der beiden Termine, entweder Zusendung der Ware oder Zusendung einer Versandbestätigung per E-Mail. Beachten Sie, dass die Bestätigung über den Eingang Ihrer Bestellung keine Annahmeerklärung im zuvor genannten Sinne darstellt.

(6) Die Wirksamkeit von Verträgen über größere als haushaltsübliche Mengen sowie der gewerbliche Weiterverkauf des Kaufgegenstands bedarf der ausdrücklichen Bestätigung seitens des Anbieters. Dies bezieht sich sowohl auf die Anzahl der bestellten Produkte im Rahmen einer Bestellung als auch auf die Aufgabe mehrerer Bestellungen desselben Produkts, bei denen die einzelnen Bestellungen eine haushaltsübliche Menge umfassen. 

(7) Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per Email zu. Die bei Ihrer Bestellung geltende AGB-Version können Sie jederzeit auch hier einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

§3 Preise und Versandkosten

§3 Preise und Versandkosten

Alle Preise sind in EURO und enthalten die gesetzliche MwSt. Je nach Produkt, für das Sie sich entscheiden, können Versandkosten anfallen, auf die wir Sie vor Einlegen der Ware in den Warenkorb ausdrücklich hinweisen. Es gelten immer die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.

§4 Lieferung und Stornierung

§4 Lieferfristen für den Versand, Warenverfügbarkeit, Wesentliche Warenmerkmale und Stornierung

(1) Die wesentlichen Warenmerkmale sind in der jeweiligen Produktbeschreibung auf der Homepage angegeben.

(2) Sofern nichts anderes vereinbart ist, erfolgt die Lieferung an die von Ihnen angegebene Lieferadresse.

(3) Sämtliche Vom Anbieter bei der Bestellung angegebenen oder sonst vereinbarten Fris­ten für den Versand der Ware beginnen, (a) wenn Lieferung gegen Vorkasse verein­bart ist, am Tag des Eingangs des voll­ständigen Kaufpreises (einschließlich Um­satzsteuer ist, am Tag des Eingangs des voll­ständigen Kaufpreises (einschließlich Umsatzsteuer und Versandkosten) oder (b) wenn Zahlung per Kredikarte, PayPal  oder Lastschrift vereinbart ist, am Tag des Zu­standekommens des Kaufvertrages. Für die Einhaltung des Versandtermins ist der Tag der Übergabe der Ware durch den Anbieter an das Versandunternehmen maßgeblich.

(4) Von dem Anbieter angegebene Fristen für den Versand der Ware gelten stets nur annä­hernd und dürfen daher um bis zu zwei Werktage überschritten werden. Dies gilt nicht, sofern ein fester Versandtermin ver­einbart ist. Ist keine Frist oder kein Ter­min für den Versand angegeben oder sonst vereinbart, gilt eine Versendung in­nerhalb von (fünf) Werktagen als vereinbart.

(5) Der Anbieter ist zum jederzeitigen Abverkauf der Ware berechtigt (auch soweit diese auf dem Bestellformular als „auf Lager" aus­gezeichnet ist), wenn die Lieferung gegen Vorkasse erfolgt und die Zahlung nicht innerhalb eines Zeitraums von (fünf) Werktagen nach unserer Annahme des Angebots beim Anbieter eingeht. In diesem Fall erfolgt die Versendung innerhalb der ver­einbarten oder vom Anbieter angegebenen Frist nur, solange der Vorrat reicht; ansonsten gilt eine Frist von (drei) Wochen.

(6) In dem Fall, dass der Lieferant des Anbieters  Wa­re, die auf dem Bestellformular als „nicht vorrätig" angegeben oder die gem. Abs. 5 abverkauft wurde, nicht rechtzeitig an den Anbieter liefert, verlängert sich die jeweils maßgeb­liche Versandfrist bis zur Belieferung durch den Lieferanten des Anbieters zzgl. eines Zeit­raums von drei Arbeitstagen, insgesamt jedoch höchstens um einen Zeitraum von drei Wochen, jeweils vorausgesetzt, 

  • die Verzögerung der Lieferung durch den Lieferanten des Anbieters ist nicht von dem Anbieter zu vertreten und
  • der Anbieter die Ware vor Zustandekom­men des Kaufvertrages (bzw. im Fall des Abs. 3 dem Zeitpunkt des Abverkaufs) so rechtzeitig nachbestellt hat, dass unter normalen Umständen mit einer rechtzeitigen Belieferung gerechnet werden konnte.

Falls die Ware ohne Verschulden des Anbieters nicht oder trotz rechtzeitiger Nachbestel­lung nicht rechtzeitig lieferbar ist, ist der Anbieter zum Rücktritt vom Kaufvertrag berech­tigt. Der Anbieter wird die Nichtverfügbarkeit der Ware dem Besteller unverzüglich an­zeigen und ihm im Falle eines Rücktritts seine an uns geleisteten Zahlungen unver­züglich erstatten.

(7) Hat der Besteller in einer Bestellung mehrere getrennt nutzbare Produkte ge­kauft, kann der Anbieter diese auch in mehrere getrennten Lieferungen versenden, wobei der Anbieter die dadurch verursachten zusätzlichen Versandkosten trägt. Die gesetzlichen Rechte des Bestellers in Bezug auf die recht­zeitige und ordnungsgemäße Belieferung werden dadurch nicht beschränkt.

(8) Die Lieferung erfolgt je nach Zahlungsart des Bestellers. Bei Vorkasse erfolgt die Lieferung nach der Erteilung des Zahlungsauftrags an das überweisende Kreditinstitut. Bei Zahlung per Paypal, Kreditkarte oder Lastschrift erfolgt die Lieferung nach Vertragsschluss. 

(9) Wenn die Bestellung in mehr als einem Paket versendet wird, kann es vorkommen, dass Sie für jedes Paket eine eigene Versandbestätigung erhalten. In diesem Fall kommt bezüglich jeder Versandbestätigung ein separater Kaufvertrag über die in der jeweiligen Versandbestätigung aufgeführten Produkte zustande. Ungeachtet Ihres Widerrufsrechts können Sie Ihre Bestellung für ein Produkt vor Zusendung der zugehörigen Versandbestätigung jederzeit kostenfrei stornieren.

§5 Zahlung

§5 Zahlung

(1) Der Besteller kann die Ware durch folgende Zahlungsarten bezahlen:

  • Paypal
  • Kreditkarte
  • Lastschrift
  • Vorkasse

(2) Bestimmte Zahlungsarten können im Einzelfall von dem Anbieter ausgeschlossen werden.

(3) Dem Besteller ist nicht gestattet die Ware durch das Senden von Bargeld oder Schecks zu bezahlen.

(4) Sollte der Besteller ein Online-Zahlungsverfahren wählen, ermächtigt der Besteller den Anbieter dadurch, die fälligen Beträge zum Zeitpunkt der Bestellung einzuziehen.

(5) Sollte der Anbieter die Bezahlung per Vorkasse anbieten und der Besteller diese Zahlungsart wählen, hat der Besteller den Rechnungsbetrag innerhalb von fünf Kalendertagen nach Eingang der Bestellung, auf das Konto des Anbieters zu überweisen. Der Anbieter reserviert die Ware dementsprechend für fünf Kalendertage.

(6) Sollte der Anbieter die Bezahlung per Kreditkarte anbieten und der Besteller diese Zahlungsart wählen, ermächtigt dieser den Anbieter ausdrücklich dazu, die fälligen Beträge nach Versand der Teillieferungen oder Warenlieferungen einzuziehen.

(7) Bei Auswahl des Zahlverfahrens SEPA-Lastschrift, ermächtigt der Besteller mit Zustimmung zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen den Anbieter Zahlungen von seinem angegebenen Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Der Besteller erhält im SEPA-Lastschriftverfahren eine Vorabankündigung (Prenotification) durch den Anbieter über Betrag und Zeitpunkt des Einzugs. Er erhält die Vorabankündigung innerhalb von fünf Bankarbeitstagen vor Einzug der Forderung. Die Übermittlung der Vorabankündigung erfolgt mit der Bestellbestätigung.

(8) Sollte der Besteller mit der Zahlung in Verzug kommen, so behält sich der Anbieter die Geltendmachung des Verzugsschadens vor.

 

§6 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

§6 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrecht

(1) Dem Besteller steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn die Gegenforderung des Bestellers rechtskräftig festgestellt worden ist oder von dem Anbieter nicht bestritten wurde.

(2) Der Besteller kann ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit Ihre Gegenforderung auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

§7 Eigentumsvorbehalt

§7 Eigentumsvorbehalt

Die powerpress medien GmbH behält sich das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises (einschließlich Umsatzsteuer und Versandkosten) vor.

§8 Transportschäden

§8 Transportschäden

Sollte der Besteller die Ware mit offensichtlichen Transportschäden erhalten, so reklamiert er diese bitte sofort beim Zusteller.) Sollte der Besteller die Reklamation versäumen, hat dies keine Konsequenzen auf die gesetzlichen Gewährleistungsrechte. Die Reklamation bezweckt, dass der Anbieter seine eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer geltend machen kann.

§9 Gewährleistung

§9 Gewährleistung

(1) Soweit die in dem Online-Shop gekaufte und gelieferte Ware mangelhaft ist, ist der Besteller im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, Nacherfüllung zu verlangen, von dem Vertrag zurückzutreten oder den Kaufpreis zu mindern.

(2) Die Verjährungsfrist von Gewährleistungs­ansprüchen für die gelieferte Ware beträgt zwei Jahre ab Erhalt der Ware. Ansprüche wegen Mängeln, die wir arglistig verschwiegen haben, verjähren innerhalb der regelmäßigen Verjährungsfrist

(3) Rechte wegen Mängeln stehen Ihnen darüber hinaus auch im Rahmen einer Beschaffenheits- und/oder Haltbarkeitsgarantie zu, sofern wir eine solche bezüglich des verkauften Gegenstands im Einzelfall ausdrücklich abgegeben haben.

§ 10 Haftungsbegrenzung (Produkte)

§ 10 Haftungsbegrenzung (Produkte)

§ 10 Haftungsbegrenzung (Produkte)

(1) Der Anbieter haftet für Schadensersatzansprüche des Bestellers aus der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder aus der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, sowie für sonstige Schäden, die auf ihrer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung, oder einer der gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen des Anbieters beruhen.

(2) Als wesentliche Vertragspflichten, gelten Pflichten deren Erfüllung zur Erreichung des Ziels des Vertrags notwendig ist.

(3) Der Anbieter haftet für Verletzungen wesentlicher Vertragspflichten, die auf vertragstypischen, vorhersehbaren Schäden beruhen, vorausgesetzt der Schaden wurde einfach fahrlässig verursacht. Diese Begrenzung gilt nicht für Schadensersatzansprüche des Bestellers, die auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit beruhen.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

(5) Soweit die Haftung des Onlineshops der powerpress medien GmbH ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern und Erfüllungsgehilfen.

§ 11 Widerrufsbelehrung

§ 11 Widerrufsbelehrung 

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat. 

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns

powerpress medien GmbH 
Asylstraße 2a
92637 Weiden i.d.OPf.
Telefon: 09613882820
Fax: 096138828240 
E-Mail: info(at)shop.waldkliniken-eisenberg.de

mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einer Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Zusätzliche Hinweise

Für den Fall, dass Sie die Waren an uns zurücksenden, bitten wir Sie, die Originalverpackung zu verwenden, soweit noch vorhanden.

§ 12 Ausschluss des Widerrufsrechts

§ 12 Ausschluss des Widerrufsrechts

§ 12 Ausschluss des Widerrufsrechts

(1) Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Verträgen

  • zur Lieferung von Waren, die nicht vorgefertigt sind und für deren Herstellung eine individuelle Auswahl oder Bestimmung durch den Verbraucher maßgeblich ist oder die eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse des Verbrauchers zugeschnitten sind;
  • zur Lieferung von Waren, die schnell verderben können oder deren Verfallsdatum schnell überschritten würde;

(2) Das Widerrufsrecht erlischt vorzeitig bei Verträgen

  • zur Lieferung versiegelter Waren, die aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zur Rückgabe geeignet sind, wenn ihre Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde;
  • zur Lieferung von Waren, wenn diese nach der Lieferung auf Grund ihrer Beschaffenheit untrennbar mit anderen Gütern vermischt wurden;
  • zur Lieferung von Ton- oder Videoaufnahmen oder Computersoftware in einer versiegelten Packung, wenn die Versiegelung nach der Lieferung entfernt wurde.

§13 Schlussbestimmungen

§13 Schlussbestimmungen

(1) Soweit der Besteller bei Abschluss des Vertrags seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland hatte und entweder zum Zeitpunkt der Klageerhebung durch uns aus Deutschland verlegt habt oder Ihr Wohnsitz oder Ihr gewöhnlicher Aufenthaltsort zu diesem Zeitpunkt unbekannt ist, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten der Sitz des Anbieters in Weiden.

(2) Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden https://ec.europa.eu/consumers/odr. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

(3) Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren nach dem Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

(4) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein, so wird hierdurch der Vertrag im Übrigen nicht be­rührt.

 

Muster für das Widerrufsformular

Muster für das Widerrufsformular gemäß Anlage 2 zu Artikel 246a § 1 Abs. 2 S. 1 Nr. 1 und § 2 Abs. 2 Nr. 2 EGBGB

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück)

  • Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (detaillierte Beschreibung, damit eindeutig festgestellt werden kann, auf welche Waren sich der Widerruf bezieht), die Erbringung der folgenden Dienstleistungen (detaillierte Beschreibung, damit eindeutig festgestellt werden kann, auf welche Waren sich der Widerruf bezieht) (*)
  • bestellt am: (*). . . . . . . ./erhalten am (*) . . . . . . . .
  • Name des/der Verbraucher(s):
  • Anschrift des/der Verbraucher(s):
  • Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier):
  • Datum:

(*) Unzutreffendes streichen

Waldkliniken

Shop